Nachwuchsforschungsgruppe der Hans-Böckler-Stiftung

hendrik.puls(ätt)rub.de

Forschungsschwerpunkte

Parteien, Neonazismus, Rechtsterrorismus, rechtsmotivierte Gewaltdelinquenz

Dissertationsthema

Dimensionen des rechtsmotivierten Lone-Actor-Terrorismus in der Bundesrepublik Deutschland. Taten, Täter, Strafverfolgungspraxis (Arbeitstitel)

Vita

seit 02/2019 – Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung im Rahmen der Nachwuchsforschergruppe "Rechtsextreme Gewaltdelinquenz und Praxis der Strafverfolgung" (NFG 020) an der Ruhr-Universität-Bochum; Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Bielefeld

2018 – Tätigkeit als freier Publizist; Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Bielefeld

2014 bis 2017 – Referent der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss III (NSU) des Landtags NRW

2011 bis 2014 – wissenschaftlich-pädagogischer Mitarbeiter der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW

2010 – Magister Artium in Soziologie

2003 bis 2010 – Studium der Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Erziehungswissenschaft

Publikationen (Auswahl)

Monografien:

Hendrik Puls (zusammen mit Alexander Häusler/Rainer Roeser): „Letzte evolutionäre Chance für unser Land?“ Parlamentarische und politische Praxis der AfD. Eine Zwischenbilanz zum einjährigen Wirken der AfD im Deutschen Bundestag, Studie im Auftrag des DGB Bundesvorstands, Berlin 2018

Hendrik Puls (zusammen mit Janine Balais/Alexander Häusler): Umwälzungen in der Herzkammer. Faktoren- und Kontextanalyse zu den Ergebnissen der Bundestagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen, Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro NRW, Bonn 2018

Hendrik Puls: Antikapitalismus von rechts? Wirtschafts- und sozialpolitische Positionen der NPD, Münster: Edition Assemblage 2012

Herausgeberschaften:

Hendrik Puls (zusammen mit Dominik Clemens): 33 Fragen und Antworten zu Pro Köln/Pro NRW. Entwicklung, Ideologie und Strategien einer vermeintlichen Bürgerbewegung, Köln: Verlag NS-DOK 2014

Hendrik Puls (zusammen mit Patrick Fels/Hans-Peter Killguss): Moscheebaukonflikte und ihre Instrumentalisierung durch die extreme Rechte, Beiträge und Materialien 5 der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-DOK der Stadt Köln, Köln: Verlag NS-DOK 2012

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden:

Hendrik Puls: Die ungeklärte Rolle des Verfassungsschutzes beim Keupstraßen-Anschlag, in: CILIP - Bürgerrechte & Polizei, 6. Juni 2019,  Online-Beitrag.

Hendrik Puls: "Steinbruch mit Leerstellen" vs. dokumentarische Fleißarbeit. Ergebnisse und Grenzen der parlamentarischen Aufklärung in Nordrhein-Westfalen, in: Benjamin-Immanuel Hoff et al (Hrsg.): Rückhaltlose Aufklärung? NSU, NSA, BND – Geheimdienste und Untersuchungsausschüsse zwischen Staatsversagen und Staatswohl, Hamburg: VSA-Verlag 2019

Hendrik Puls: „Die Rechte“: Von der Holocaustleugnung zum Terror, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Heft 11/2018

Hendrik Puls: Die Anti-Asyl-Agitation des Neonazispektrums. NPD, 'Die Rechte' und 'Der III.Weg', in: Alexander Häusler/Fabian Virchow (Hrsg.): Neue soziale Bewegung von rechts? Zukunftsängste, Abstieg der Mitte, Ressentiments, Hamburg: VSA-Verlag 2016

Hendrik Puls: „Die Rechte“ als neue Bewegungspartei des Neonazismus, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 28. Jahrgang, Heft 1/März 2015

Hendrik Puls (zusammen mit Patrick Fels): Neonazismus und Antisemitismus, in: Milena Detzner/Ansgar Drücker: Antisemitismus – ein gefährliches Erbe mit vielen Gesichtern. Handreichung zu Theorie und Praxis, herausgegeben vom Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA), Düsseldorf 2013

Hendrik Puls: Neonazistische Kapitalismuskritik und Antisemitismus, in: Christian Brühl/Marcus Meier (Hrsg.): Antisemitismus als Problem in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Pädagogische und didaktische Handreichungen für Multiplikatoren und Multiplikatorinnen, Beiträge und Materialien 2 der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-DOK der Stadt Köln, 3. Auflage, Köln: Verlag NS-DOK 2013

Hendrik Puls (zusammen mit Heiko Klare/Hans-Peter Killguss/Michael Sturm): Eine Rechte ohne Antisemitismus? Neue Inszenierungsformen des Rechtspopulismus in Westeuropa, in: Richardt Gebhardt et al (Hrsg.): Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft. Beiträge zur kritischen Bildungsarbeit, Weinheim und Basel: Beltz Juventa 2012

Hendrik Puls: „Der ganze Alltag, das ganze Leben bestand eigentlich nur aus Nazi sein, Naziwelt leben und Naziaktivismus.“ Zur Lebenswelt 'Autonomer Nationalisten' zwischen politischen Aktionen und Alltag, in: Alexander Häusler/ Jan Schedler (Hrsg.): Autonome Nationalisten. Neonazismus in Bewegung, Wiesbaden: VS-Verlag 2012

Hendrik Puls: Antikapitalismus von rechts, in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, 59. Jahrgang, Heft 4/2012

Logo Ruhr-Universität Bochum
Logo Hans-Böckler-Stiftung